Prozess-Optimierung

Samir Jajjawi Prozess Optimierung: Management by Objectives im Projektmanagement

samir jajjawi

Heutzutage wird immer häufiger Management by Objectives (MbO) im Projektmanagement angewendet. Dabei wird „mit Zielen geführt“, doch die Umsetzung fällt vielen Projektleitern schwer. Sie stellen sich häufig die Frage, wie die verschiedenen Ziele im Projektmanagement umgesetzt werden können, wie mit Zielkonflikten umzugehen ist und wie der gesamte Prozess nachvollziehbar für die Mitarbeitern formuliert werden kann.

Voraussetzungen des MbO im Projektmanagement

Zunächst ist es notwendig, das Gesamtprojekt in Teilprojekte zu strukturieren und hierfür gemeinsam mit den Projektmitgliedern Ziele (Kosten, Zeit, Qualität) zu formulieren, in Zielvereinbarungen zu überführen und mit messbaren Kriterien zu hinterlegen. Dabei ist es nach meiner Erfahrung als Prozessberater, Samir Jajjawi, für das Projektmanagement hilfreich, die grundlegenden Elemente eines erfolgreichen Management by Objectives zu kennen.

So müssen sich die Projektleiter darüber im Klaren sein, welche Instrumente sie zur Projektkommunikation einsetzen wollen und welcher Führungsstil zum Tragen kommen soll. Ferner werden die Chancen und Grenzen des Management by Objectives ersichtlich, wenn Klarheit über die einzelnen Tätigkeitsfelder der Projektmitglieder und deren Skills und Potenziale herrscht.

Umsetzung des Projektmanagement by Objectives im Prozess

Gutes MbO funktioniert nur bottom-up. Dabei ist es für den Teamleiter zentral, die Ziele für die Projektmitarbeiter – gemeinsam mit den Teilprojektverantwortlichen – aus dem Gesamtziel des Projektes abzuleiten. Für die Erfolgskontrolle der qualitativen und quantitativen Projektziele sowie Verhaltensziele bietet sich eine Reihe von Messkriterien an.

Nützliche Tools für das Projektmanagement by Objectives

Für ein erfolgreiches MbO gibt es eine Menge nützlicher Tools. Als Projektmanager Samir Jajjjawi empfehle ich Ihnen beispielsweise, Meilensteine zu setzen und eine Ampel-Funktion im Prozess zu verwenden. Außerdem führen Wenn-Dann-Verknüpfungen dazu, dass die Folgen von Zeitüberschreitungen einzelner Teilprojekte transparent werden.

Samir Jajjawi Prozess-Fazit: Die Einführung des Management by Objectives im Projektmanagement kann zum Erfolg führen

Viele Projekte versanden durch eine unklare Definition der konkreten Projektziele und schlechter Einbindung aller Teammitglieder. Abhilfe kann eine zielgerichtete Projektführung bringen. Das Samir Jajjawi Prozess-Fazit dazu: Führen Sie als Chef das Management by Objectives für das Projektmanagement ein. Dadurch werden die Ziele klar definiert und Mitarbeiter besser in den gesamten Prozess eingebunden. Das führt wiederum zu einem stärkeren Verständnis aller Beteiligten über den Ablauf und schließlich zu einer größeren Motivation der Mitarbeiter.

[Bild: noluck]